Tens Geräte bei Muskelverspannungen

Quälende Verspannungen und Muskelschmerzen

tens-geraet-muskelverspannungMuskelverspannungen kennt fast jeder und die damit verbunden Schmerzen sind unangenehm und oft langwierig. Anstatt oder zusätzlich zur Medikamenteneinnahme empfehlen Fachleute die sogenannte Tenstherapie. Tens ist die Abkürzung für Transkutane elektrische Nervenstimulation. Das heißt, dass Nerven, die Muskelschmerzen verursachen durch die Haut elektrisch stimuliert werden. Diese Methode wurde 1970 entwickelt und lindert nicht nur Rückenschmerzen, sondern auch Muskelverspannungen an anderen Körperteilen, die mit Muskeln versehen sind. Mit fest vorgegeben Programmen ist die Bedienung von Tens Geräten kinderleicht. Durch regelmäßige Anwendungen hilft das Gerät auf natürlichem Wege Verspannungen zu lösen und durch Irritation der jeweiligen Nerven den Schmerz dauerhaft zu lindern.

Benutzung eines Tens Gerätes bei Muskelverspannungen

Zu einem Tens Gerät gehören kleine Elektroden. Diese werden auf die betroffenen Körperstellen geklebt, so dass die elektrischen Impulse an die Muskeln weiter geleitet werden. Durch verschiedene Frequenzeinstellungen spüren Anwender entweder deutliche Kontraktionen oder auch nur ein leichtes, angenehmes Kribbeln. Egal ob mit niedriger oder hoher Frequenz gearbeitet wird, die elektrische Reizung kann die Schmerzen überlagern und sie nach gewisser Zeit ausblenden. Nebenbei wird die Durchblutung der Muskelmasse wohltuend angeregt. Die Anwendung von Tens Geräten zeigen keinerlei Nebenwirkungen. Falls durch die Elektroden Hautreizungen auftreten sollten, klingen diese in der Regel schnell wieder ab.

Anschaffung eines Tens Gerätes

Wer sich ein Tens Gerät anschaffen möchte, sollte sich für ein zertifiziertes Produkt entscheiden. Medizinprodukte aus dem Fachhandel sind im Allgemeinen mit ausführlicher Gebrauchsanleitung und Tipps für die Elektrodenplatzierung ausgestattet. Die sanfte Anwendung der Schmerztherapie mit Tens ist erfolgversprechend und wird von vielen Ärzten empfohlen. Geräte gibt es in mehreren Preisklassen und werden oft von Krankenkasse bezuschusst.